Ihre Vorteile mit Autogas!

Kosten sparen - mit Autogas!

Millionen von Autofahrern in Europa fahren heute bereits mit Autogas. Denn Autogas ist ein ernstzunehmender Alternativkraftstoff für Ottomotoren. Autogas ist wesentlich günstiger als Benzin und sehr umweltfreundlich.

Finanzielle Vorteile
Die Amortisation der Umrüstung erfolgt im Durschnitt nach ca. 1,5 Jahren. Die Gas-Preise liegen weit unter den Benzinpreisen. Autogas wird von der Bundesregierung mit einem niedrigen Mineralölsteuersatz gefördert. Deshalb ist Autogas als Treibstoff preiswert. Die KFZ-Steuer für Autogas-Fahrzeuge ist geringer im Vergleich zum Diesel-Motor (teilweise auch geringer als reine Benzinmotoren). Den Nachweis erbringt das dazugehörige Abgasgutachten, in dem der CO2-Wert mit einem vorgegebenen Faktor reduziert wird. Ruhiger Motorlauf und rückstandslose Verbrennung schonen den Motor und bescheren ihm eine längere Lebensdauer.

Vorteile von Autogas
Der Autogas-Motor funktioniert wie ein Benziner. Sie müssen keinen Platzverlust befürchten, da der Autogas-Tank in die Reserveradmulde verbaut werden kann. Autogas-Tanken geht einfach und schnell, wie beim Benziner, da ein Außenbetankungsanschluss installiert wird.
Man kann jederzeit – auch während der Fahrt – von Autogas auf Benzin umschalten. Durch zwei Antriebsenergien (Autogas und Benzin) verdoppelt sich die Reichweite des Fahrzeugs! Fahrzeuge mit modernen Autogas-Anlagen dürfen, entgegen anders lautenden Gerüchten, in den meisten Bundesländern in Tiefgaragen und Parkhäusern abgestellt werden. Und auch die Umwelt freut sich, denn die Europäische Abgasnorm (EURO 6) wird erfüllt. Das Abgas ist sogar sauberer als beim Benzinbetrieb, denn bei der Verbrennung im Motor entstehen so gut wie kein Feinstaub oder Stickoxide. Es gibt keine Rußpartikel.

Tanken zum günstigen Preis

Das Autogas-Tankstellennetz in Deutschland wurde durch das Engagement der deutschen Flüssiggas-Wirtschaft in den letzten Jahren auf mittlerweile über 7.000 öffentlich zugänglichen Autogas-Tankstellen stetig ausgebaut. Weitere Autogas-Tankstellen sind im Bau oder in der Planung.

Mit dem steigenden Interesse an Autogas nahm in den letzten Jahren auch die Anzahl der Autogasfahrzeuge in Deutschland deutlich zu. In den meisten europäischen Ländern - insbesondere in den Niederlanden, Frankreich, Italien und Polen - ist daher schon ein flächendeckendes Autogas-Tankstellennetz aufgebaut. Damit gibt es auch in Deutschland – wie bereits in anderen europäischen Ländern – einen alternativen Gastreibstoff, der flächendeckend zur Verfügung steht.

Das Tanken von Autogas ist dabei ebenso einfach wie das Tanken von Benzin oder Diesel. Autogas wird an der Zapfsäule in Litern angezeigt. Beim Betanken wird die Pistole mit dem Füllstutzen am Wagen fest verschraubt - er ergibt sich ein geschlossenes System.


Auf einen Blick

  • Bis zu 50% Tankkostenersparnis
  • Ermäßigter Steuersatz
  • Umrüstung für fast alle Ottomotoren (Benziner)
  • Umschalten von Benzin- auf Gasbetrieb und umgekehrt jederzeit möglich
  • über 7.000 Autogas-Tankstellen in Deutschland, dichtes Tankstellennetz auch im europäischen Ausland (ca. 30.000)
  • Flächendeckendes Servicenetz
  • Schont die Umwelt, bis zu 80% geringerer Schadstoffausstoss
  • Leihwagen für die Dauer der Umrüstung
  • Finanzierung von Autogasanlagen   

Unsere Autogas-Serviceleistungen im Überblick:

  • Einbau von Autogasanlagen (ViallePrins)
  • Wartung von Autogasanlagen (Vialle, LandiRenzo, Tartarini, Prins, KME)
  • Gasanlagenprüfung (GAP)
  • Gassystemeinbauprüfung (GSP)
  • Finanzierung von Autogasanlagen
  • An- und Verkauf von Gebrauchtwagen mit Autogasanlage
  • Verkauf von EU-Neuwagen mit Autogasanlage

Autogas-FAQs:

Was ist Autogas (LPG)?

LPG ist die Abkürzung für Liquefied Petroleum Gas. Das ist aus Erdöl gewonnenes Flüssiggas. Bei Atmosphärendruck und normalen Umgebungstemperaturen ist Flüssiggas gasförmig. Bei einer leichten Druckbeaufschlagung (2-8 bar) geht es in einen flüssigen Zustand über. In Folge dieser Umwandlung reduziert sich auch das Volumen um das ca. 250 fache. Dadurch kann eine verhältnismäßig große Menge Flüssiggas in einem relativ kleinen Raum gelagert werden, allerdings müssen die Lagerbehälter in diesen Fällen wie Druckkammern (Gastank) ausgelegt sein.


Welche Unterschiede gibt es zwischen Autogas und Erdgas?

Autogas (LPG) ist eine Mischung aus Propangas und Butangas und wird unter einem Druck von ca. 8 bar in flüssigem Zustand im Fahrzeug gespeichert.

Erdgas (CNG) ist Methangas welches unter einem Druck von ca. 200 bar in gasförmigen Zustand im Fahrzeug gespeichert.


Können alle Fahrzeuge umgerüstet werden?

Prinzipiell könnten fast alle Benzinmotoren auf Autogas umgerüstet werden. Jedoch ist aufgrund der ständigen technischen Weiterentwicklung der Fahrzeuge nicht für jeden Motortyp eine Gasanlage erhältlich! Füllen sie einfach das Anfrageformular aus und wir teilen Ihnen mit ob auch Ihr Fahrzeug für die Umrüstung geeignet ist.

Für viele Fahrzeuge mit Benzindirekteinspritzermotoren (z. B. GDI-, FSI-Motoren) gibt es auch Autogasanlagen. Fragen Sie uns!

Fahrzeuge mit Dieselmotoren können zurzeit nicht auf Autogas umgerüstet werden.


Wie viel kostet die Umrüstung auf Autogas?

Die Umrüstkosten auf Autogas sind unter anderem vom Motortyp, Gasanlagentyp sowie Art und Lage des Flüssiggastanks abhängig. Daher liegen die Preise für die Umrüstung momentan zwischen 2000 und 3800 Euro. Sie können jederzeit ein unverbindliches Angebot über unser Formular anfordern.


Wie hoch ist der Mehrverbrauch zu Benzin?

Aufgrund der geringeren Dichte von Flüssiggas zu Benzin beträgt der Mehrverbrauch auf Gas je nach Motor- und Gasanlagentyp ca. 15 - 30 % gegenüber dem Benzinbetrieb. Mit unserem Online-Rechner können sie die mögliche jährliche Einsparung durch Umrüstung auf Gasbetrieb berechnen!


Sind Gasfahrzeuge sicher?

Der Betrieb eines Fahrzeuges mit Flüssiggas ist genauso gefährlich oder ungefährlich wie der Betrieb mit Benzin, vorausgesetzt, die Sicherheitsbestimmungen werden beachtet und die Umrüstung wird fachgerecht ausgeführt. Die Gastanks sind sehr stabil und mit zusätzlichen Sicherheitssystemen wie z.b. 80% Füllstop und 30bar Überdruckventil versehen.

Dass die Autogasanlagen nicht gefährlicher sind als Benzintanks herkömmlicher Bauart, wurde anhand eines Films auf der IAA (Internationale Automobilausstellung) in Frankfurt vorgeführt, in dem tatsächlich das Fahrzeug mit Gastank nach einem Reifenbrand langsamer ausbrannte als das mit einem Dieseltank. Diese Versuche wurden auf der Testanlage des TNO-Kraftfahrinstitutes durchgeführt.


Autogasfahrzeug, ist das was besonderes?

Autogasmotoren arbeiten genauso wie alle gängigen Ottomotoren. Es wird nur anstelle eines Benzin-Luftgemisches ein Flüssiggas-Luftgemisch in den Zylindern verbrannt. Allerdings läuft der Motor weicher, wodurch der Verschleiß geringer ist. Außerdem fahren Autogasfahrzeuge wesentlich umweltschonender und der Kraftstoff kostet nur etwa die Hälfte von Superbenzin.


Welcher Gasantrieb ist weiter verbreitet?

Ganz eindeutig Flüssiggas. Es wird schon seit Jahrzehnten als Autogas bezeichnet und eingesetzt. Autogas ist daher auch weltweit der verbreitetste alternative Kraftstoff. In Europa gibt es circa 3,5 Mio. Autogasfahrzeuge. Weltweit sind es rund 9 Mio. Hinzu kommen 1.400 Flüssiggasbusse, die in europäischen Städten unterwegs sind.


Gibt es andere HU-Intervalle?

Nein, Autogasfahrzeuge werden wie jeder konventionelle PKW behandelt. Zu der normalen Hauptuntersuchung ist ab dem 1. April 2006 eine Gasanlagenprüfung notwendig. Diese muss alle zwei Jahre durchgeführt werden oder wenn Bauteile der Gasanlage ausgetauscht bzw. ausgebaut werden.


Passiert etwas mit dem Motor bei der Ausrüstung?

Nein, Ottomotoren sind relativ einfach auf Autogas umzustellen. Die Umrüstung erfolgt ohne mechanische Veränderungen am Motor. Komfort und Leistung des Fahrzeuges bleiben uneingeschränkt.


Darf ich mit einem Gasfahrzeug (LPG) in Tiefgaragen Parken?

Ja, dies wurde bereits 1988 in der Mustergaragenverordnung so festgelegt und zwischenzeitlich in den Landesgaragenverordnungen in Länderrecht umgesetzt. Leider verbieten einige wenige Eigentümer von Tiefgaragen oder Parkhäusern vereinzelt aus Unkenntnis dennoch die Benutzung.


  nach oben

 

 

Ein paar Beispiele aus unserem Zentrallager:

Ihr Kontakt zu uns:

Auto Elbers GmbH

Borsigstrasse 24
47574 Goch

Verkauf

Montag bis Freitag

8:00 - 12:30 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr

Samstag

Notdienst-Tel. 02823-5085

Service

Montag bis Freitag

8:00 - 12:30 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr

Samstag

Notdienst-Tel. 02823-5085

Teile & Zubehör

Montag bis Freitag

8:00 - 12:30 Uhr
233: 13:30 - 17:00 Uhr

Samstag

Notdienst-Tel. 02823-5085